Satzung

Satzung der Turngemeinde 1879 Trossingen e.V.

§ 1 Name, Sitz Geschäftsjahr

1. Der Verein trägt den Namen Turngemeinde 1879 Trossingen e.V. als Abkürzung TG Trossingen.
2. Der Verein hat seinen Sitz in Trossingen und ist im Vereinsregister des Amtsgerichtes Spaichingen eingetragen.
3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr
4. Er kann kooperatives Mitglied von Organisationen werden, die seinen Zielen entsprechen. Derzeit ist er Mitglied des Württembergischen Landessportbundes e.V. und des Schwäbischen Turnerbundes e.V. und erkennt deren Satzungen an.

§2 Zweck des Vereins

1. Vereinszweck ist die Pflege und Förderung des Sports. Der Vereinszweck wird insbesondere durch die Förderung sportlicher Übungen und Leistungen verwirklicht.
2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
3. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Mitgliedschaft

1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden.
2. Der Erwerb der Mitgliedschaft setzt einen schriftlichen Aufnahmeantrag auf einem dafür vorgesehen Vordruck voraus, der an den Verein zu richten ist. Der Aufnahmeantrag Minderjähriger bedarf der Unterschrift der gesetzlichen Vertreter, die gleichzeitig als Zustimmung zur Wahrnehmung von Mitgliedrechten und –pflichten gilt. Diese verpflichten sich damit zur Zahlung der Mitgliedsbeiträge bis zum Ablauf des Kalenderjahrs, in dem der Minderjährige volljährig wird.
3. Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand, der diese Aufgabe auch auf ein einzelnes Vorstandsmitglied delegieren kann, nach freiem Ermessen. Die Aufnahme kann ohne Begründung abgelehnt werden. Gegen die Ablehnung ist der Widerspruch beim gesamten Vorstand möglich, dieser entscheidet dann endgültig.
4. Die Mitgliedschaft beginnt mit der schriftlichen Bestätigung der Aufnahme durch den Vorstand. Gleichzeitig wird der von der Mitgliederversammlung festgesetzte Jahresbeitrag fällig.
5. Personen, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben, können auf Vorschlag des Ehrenausschusses gem. Ehrenordnung durch den Vorstand mit Zustimmung der Mehrheit aller anwesenden Turnratsmitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Sie sind von allen Beiträgen befreit, können jedoch freiwillig nach ihrem eigenen Gutdünken Beiträge entrichten.

Die vollständige Satzung ansehen