Bonjour Cluses à Trossingen

Cluseser Volleyballer nahmen erfolgreich am Beachvolleyballtunier bei TROPS teil.
Verfasser: Lisa Sagemann, Analena Ruck.

Am vergangenen Wochenende vom 8/9. Juli 2017 waren unsere Sportsfreunde aus der französischen Partnerstadt Cluses in Trossingen zu Gast. Begrüßt und empfangen wurden diese von der gesamten Volleyball-Abteilung der TG-Trossingen im Naturfreundehaus. Ein gelungener Auftakt des Besuches wurde durch ein gemeinsames Mittagessen mit Grillfleisch, Salat und Kuchen erreicht, wo sich die Teilnehmer in Ruhe näher kennenlernen konnten.

Cluses

Das schon länger geplante TROPS (Trossingen präsentiert sich) Beachvolleyballtunier an diesem Wochenende war eine perfekte Gelegenheit gemeinsam mit den Partnerstädtlern zu spielen. Deutsches Bier, gute Musik und überwiegend gutes Wetter ließen das Turnier zu einem vollen Erfolg werden. Mithilfe der Firma Straßenbau Walter und Volksbank Trossingen konnte ein Teil des Rudolf-Maschke-Platzes durch eine üppige Spende Sand in ein Beachvolleyballfeld umgewandelt werden wo dann die Mannschaften ihr Können unter Beweis stellten. Nach einem spannenden Finale erreichte eines der Cluser Teams sogar den 2. Platz in der Gesamtwertung. Als sich die Veranstaltung auf dem Marktplatz dem Ende neigte, machten sich die Gäste und Gastgeber erneut auf den Weg zum Naturfreundehaus, in dem die Cluser dann auch die Nacht verbringen durften. Gemeinsam ließ man den Abend bei Stockbrot, Gitarrenspiel und Gesang, sowie gemeinsamen Gesprächen ausklingen.

Der nächste Tag begann trotz kurzer Nacht früh mit einem leckeren Brunch auf der Bruckmühle in Seitingen-Oberflacht. Eine anschließende Führung über den idyllischen Hof rundete den Start in den Tag ab.

Schließlich trafen sich alle Volleyballer und nun auch die Cluser Fußballer wieder beim Naturfreundehaus um sich bei Sekt und Bier voneinander zur Verabschiedung. Gegen 13 Uhr trennten sich dann wieder die Wege – mit einem weinenden sowie einem lachenden Auge. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr und bedanken uns hiermit bei allen Organiatoren die dieses perfekte Wochenende möglich gemacht haben. Ein großes Dankeschön geht an Valerie Loga, die als Dolmetscherin und Organisatorin fungierte sowie Markus Weh und der gesamten Abteilung Volleyball, die das Beachvolleyballtunier organisierten. Ohne dieses Engagement wäre dieser Austausch nicht möglich gewesen.