Elf Meistertitel für die TG Trossingen bei Leichtathletik-Kreismeisterschaften

Etienne Duclaux holte sich mit persönlichen Bestleistungen sieben Meistertitel.

Bei idealen Bedingungen fanden am Samstag 19.09. in Sulz zusammen mit dem Kreis Rottweil die Kreismeisterschaften statt. Mit 10 Athleten trat die TG in Sulz unter den AH Regeln an, Abstand und Hygiene. Alle Athleten waren unter den ersten sechs Plätzen zu finden.

Hervorragende Form hatte Etienne, M 12. In allen angetretenen Disziplinen wurde er Kreismeister, im Kugelstoßen mit 9,02 Meter,- dies ist zur Zeit der erste Platz in der Württ. Bestenliste, ebenso die 53 Meter mit dem 200 g Ball. Im Weitsprung landete er bei 4,74 m ( 2. Platz in der WLV Liste). Im Hochsprung lief es am Anfang etwas nervenaufreibend, doch dann hatte er die Sicherheit und übersprang 1,35 m. Die 75 m lief er in 11,16 Sekunden und für die 800 m benötigte er 2:49,8 Minuten.

Gabriel Sokolovic, M10, lief die 50 m in 8,06 sec und wurde Meister, ein zweiter Platz war es im Weitsprung mit 3,47 m und Platz 4 mit 25 m im Schlagball.

Niko Mlinaric, auch M 10, wurde Vierter im 50 m Lauf mit 8,96 s, Fünfter im Weitsprung und Sechster im Ballwurf.

Elias Kunz , M11, erreichte jeweils die 2. Plätze im 50 m Lauf in 8,84 s, im Weitsprung mit 3,59 m und im Ballwurf mit 19,50 m.

Nikolina Dodic, W11, startete in 4 Disziplinen. Meisterin wurde sie im Ballwurf mit 25,5 m, Zweite Plätze waren es im Weitsprung mit 3,21 m, im 50 m Lauf in 8,63 s , und im 800 m Lauf in 3:32,06 Minuten.

Aike Killi, M13, belegte die 2. Plätze im Kugelstoßen mit 6,89 m und im Weitsprung mit 3,68 m. Theresa Seifried, W12, und Lea Sichwardt wechselten sich in den Platzierungen ab. Theresa wurde Meisterin im Kugelstoßen mit 5,13 m, Lea erreichte 4,91 m.

Lea siegte im 75 m Lauf in 12,71 Sekunden vor Theresa, die 12,84 s benötigte. Lea holte sich den Titel im Weitsprung mit 3,57 m und Theresa wurde Dritte. Die Plätze 2 und 3 gab es für Lea und Theresa im Ballwurf mit dem 200 g Ball.

Meisterin im 800 m Lauf bei den 14 Jährigen wurde Mélodie Duclaux in 3:00,4 Minuten, Zweite wurde sie im Weitsprung mit p.B. von 4,64 m und im 100 m Lauf in 14,47 Sekunden.

Es war nach langer Coronapause ein sehr erfolgreicher Wettkampf mit 11 Meistertiteln und sehr guten Platzierungen.